Anzeige
St.Gallen

Nach Streit: 20-Jähriger lebensbedrohlich verletzt

19. September 2021, 11:22 Uhr
An der Bahnhofstrasse in St.Gallen kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein 20-Jähriger wurde dabei schwer, ein 22-Jähriger mittelschwer und ein 20-Jähriger leicht verletzt. Der Schwerverletzte befindet sich in lebensbdrohlichem Zustand.
Bei der Auseinandersetzung wurden drei Männer verletzt. (Symbolbild)
© Keystone

Rund um die Verletzungen des 20-Jährigen herrschen noch Unklarheiten: «Es sieht aus als habe er Schnittverletzungen erlitten», sagt Pascal Helg, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen gegenüber FM1Today, über den Schwerverletzten. Ob eine Tatwaffe im Spiel war, ist noch unklar. 

Die drei verletzten Männer waren am Sonntagmorgen um etwa 02.45 Uhr auf der Bahnhofstrasse in St.Gallen unterwegs, als es zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Personen kam. Die ausgerückte Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen traf den schwer verletzten 20-Jährigen an, der sich aktuell in lebensbedrohlichem Zustand befindet. Zwei weitere Männer, ein 22-Jähriger und ein 20-Jähriger wurden mittelschwer und leicht verletzt.

Der Tathergang wird durch die Kantonspolizei St.Gallen ermittelt. Zur genauen Klärung der Auseinandersetzung sucht die Polizei Zeugen.

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 19. September 2021 11:04
aktualisiert: 19. September 2021 11:22