St.Gallen

Weisse FCSG-Buchstaben auf Klosterplatz – Aktion ist bewilligt

13. Mai 2022, 16:29 Uhr
Am frühen Freitagmorgen haben rund ein Dutzend maskierte Personen mit weisser Farbe den Schriftzug FCSG auf den Rasen des Klosterplatzes gemalt. Hinter der Aktion steht der Verein, sie wurde vom Kanton St.Gallen bewilligt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TVO/Lesereporter/FM1Today/Noah Hartmann

Mit Sprühgeräten und Farbrollern war eine Gruppe von etwa zwölf Personen am Morgen auf dem Klosterrasen unterwegs. Die maskierten Personen in FCSG-Trikots schrieben mit weisser Rasenmarkierungsfarbe «FCSG» auf den Platz.

Was auf den ersten Blick wie eine Nacht-und-Nebel-Aktion aussieht, ist völlig legal. Auf Anfrage beim Kanton St.Gallen heisst es, dass die Staatskanzlei eine Bewilligung für die Aktion erteilt habe – und zwar an die FC St.Gallen Event AG. Zentral sei die Vorgabe gewesen, dass die Farbe wieder abwaschbar sein müsse.

David Gadze, Mediensprecher des FC St.Gallen, nahm am Freitagmorgen keine Stellung zur Sprühaktion. Im Verlauf des Nachmittags wurde aber folgendes Video auf der FCSG-Website veröffentlicht:

Aufsehen erregende Buchstaben bleiben nicht lange

Die Buchstaben werden nicht lange auf dem Klosterplatz bleiben. Einerseits werden sie witterungsbedingt bald verblassen, andererseits beginnt am Montag der Aufbau für die Festspiele. Die Buchstaben werden dann überdeckt werden.

Für Aufsehen sorgt die Aktion aber allemal. Am Klosterplatz bleiben am Freitagvormittag viele Leute stehen, zücken ihr Handy und machen Fotos von den unübersehbaren FCSG-Lettern.

Zusätzlicher Segen «von Oben»?

Das Bistum St.Gallen äussert sich auf Instagram zum FCSG-Logo vor dem Kloster und stellt die Frage, ob sich die Espen einen zusätzlichen Segen «von Oben» erhoffen. Bischof Markus Büchel drückt dem FCSG auf jeden Fall den Daumen: «Hopp Sangalle», sagt er, und wünscht den Zuschauenden viel Spass am Cupfinal.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. Mai 2022 10:46
aktualisiert: 13. Mai 2022 16:29
Anzeige