LGBTQIA+

Das musst du über den Pride Month wissen

Marija Lepir, 3. Juni 2022, 05:25 Uhr
Der Monat Juni ist bunt, denn er steht ganz im Zeichen des Pride Months. Aber wozu braucht es ihn eigentlich und was steckt dahinter? Hier findest du nicht nur Infos zum Pride Month, sondern auch ein grosses Pride-Flaggen-Lexikon.
Im Juni feiert die LGBTQIA+-Community den Pride Month. Ziel ist es unter anderem, mehr Akzeptanz zu schaffen.
© Getty

Im Juni zelebriert die LGBTQIA+-Community sich selbst. Was von aussen nach Party aussieht, hat eigentlich einen ernsten Hintergrund. Während des Pride Months geht es der Community vor allem darum, Akzeptanz zu schaffen und aufzuklären. Denn der Community begegnen noch immer Vorurteile und Ausgrenzung.

Was heisst LGBTQIA+?

Für die verschiedenen sexuellen Orientierungen wird oftmals der Begriff LGBTQIA+ verwendet. Das ist eine Abkürzung der englischen Wörter Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual/Transgender, Queer, Intersexual und Asexual. Das «+» soll alle anderen Sexualitäten einschliessen.

Wieso gibt es den Pride Month?

Der Pride Month geht auf die sogennanten Stonewall Riots im Jahr 1969 zurück. Damals kam es zu einer Reihe gewalttätiger und ungeplanter Demonstrationen zwischen der homosexuellen Gemeinschaft und der New Yorker Polizei. Diese Geschehnisse markierten einen wichtigen Wendepunkt in der modernen LGBTQIA+-Rechtsbewegung. Es waren die ersten Demonstrationen bei der homo- und transsexuelle Menschen für ihre Rechte demonstrierten.

Eine der Demos artete in der Schwulenbar «Stonewall Inn» in der Christopher Street aus. Sie gilt als Wendepunkt für die LGBTQIA+-Bewegung in den Vereinigsten Staaten. In Gedenken an den Stonewall-Aufstand feierte man den letzten Sonntag im Juni als Gay Pride Day, der aber nach und nach zum «Pride Month» ausgeweitet wurde.

Wozu wird der Pride Month genutzt?

Heute gilt der Pride Month aber vor allem auch als wichtiger Monat, um der LGBTQIA+-Community Aufmerksamkeit zu schenken und das Bewusstsein für Gleichberechtigung zu stärken.

Aufmerksamkeit erregt die Community mit Events und Aktionen. So unterstützen auch die Kantonsschule Kreuzlingen, die Pädagogische Maturitätsschule Kreuzlingen und die PH Thurgau die Community indem sie den ganzen Juni lang drei Pride-Flaggen hissen. Auch der Kanton St.Gallen ist während des Junis bunt. So erstrahlen die Social-Media-Auftritte des Kantons im Juni in Regenbogenfarben. Regierungspräsident Fredy Fässler (SP) hat sich sogar in einer Videobotschaft an die Bevölkerung gerichtet.

Aber vor allem Events sollen auf den Pride Month aufmerksam machen. So findet am 4. Juni in Chur die Khur Pride statt. Am 11 Juni findet in Liechtenstein ebenfalls eine Pride statt. Und am 18. Juni steigt dann die grosse Sause in Zürich.

Was bedeuten die verschiedenen Flaggen?

Klick dich durch unsere Bildergalerie und finde es heraus:

Welche Anlaufstellen gibt es im FM1-Land?

Du bist selbst betroffen, kennst jemanden oder interessierst dich einfach für das Thema LGBTQIA+? Im FM1-Land gibt es verschiedene Anlaufstellen, an die du sich wenden kannst.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 3. Juni 2022 05:25
aktualisiert: 3. Juni 2022 05:25
Anzeige