Pacemaker rüsten sich für Auffahrtslauf

Saskia Rutz ist begeisterte Pacemakerin.
Saskia Rutz ist begeisterte Pacemakerin. © Screenshot TVO
Nächste Woche findet in St.Gallen wieder der traditionelle Auffahrtslauf statt. Eine besondere Rolle spielen dabei die Pacemaker. Einige von ihnen trainierten am Donnerstag schon mal für den Ernstfall an Auffahrt.

Die Pacemaker sind ein bisschen wie Beschützer: Sie sorgen dafür, dass ihre Läufer nicht schon in den ersten fünf Minuten die ganze Energie verpulvern. Saskia Rutz ist Pacemakerin und freut sich schon sehr auf den Lauf nächste Woche.

Viel Leidenschaft

«Ich finde es schön, meine Freude und Leidenschaft für das Laufen mit anderen Menschen zu teilen», sagt sie zu ihrer Motivation. Sie ist schon zum dritten Mal als Pacemakerin am Auffahrtslauf dabei.

Austausch mit anderen Pacemakern

Gefragt ist viel Ausdauer und Konzentration. Deshalb wärmt sie sich gut ein, bevor der Lauf losgeht. Gemeinsam mit anderen Pacemakern geht sie nochmals die Strecke durch. «Wir achten darauf, dass wir am Anfang nicht zu schnell loslegen. Viele Läufer verausgaben sich schon zu Beginn vor lauter Euphorie,» sagt sie. Als Pacemaker bremse sie die Läufer anfangs und motiviere sie dann später, bis zum Schluss durchzuhalten.

Anmeldung

Im Training haben alle den Lauf geschafft. Nun bleibt zu hoffen, dass sich das auch am Tag der Wahrheit, nämlich an Auffahrt, so wiederholt. Anmelden für den Auffahrtslauf kann man sich hier.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen