Pfadi mit knappem Heimsieg

Revanche für die Niederlage im Cupfinal gelungen: Pfadi Winterthur setzte sich am Sonntag knapp gegen Wacker Thun durch
Revanche für die Niederlage im Cupfinal gelungen: Pfadi Winterthur setzte sich am Sonntag knapp gegen Wacker Thun durch © KEYSTONE/MARCEL BIERI
Pfadi Winterthur schliesst am 8. Spieltag der NLA-Finalrunde mit dem 25:24-Heimsieg gegen Wacker Thun wieder zu Leader Kadetten Schaffhausen auf.

Marvin Lier schoss 80 Sekunden vor Spielende mittels Siebenmeter das Siegtor für die Winterthurer, die sechs Spiele hintereinander nicht mehr verloren haben.

Hingegen kommt der Meister aus dem Berner Oberland, der letzten Sonntag im Cupfinal die Schaffhauser überrascht hatte, in der NLA weiterhin nicht auf Touren. Wacker fiel nach der zehnten Meisterschaftsniederlage wieder hinter St. Otmar St. Gallen (28:28-Unentschieden auswärts gegen Suhr Aarau) an die sechste und letzte Stelle der Finalrunde zurück.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen