Polizei verhaftet tschechischen Einbrecher

Die Liechtensteiner Landespolizei hat einen tschechischen Einbrecher verhaftet. (Symbolbild)
Die Liechtensteiner Landespolizei hat einen tschechischen Einbrecher verhaftet. (Symbolbild) © iStock
Die Landespolizei Liechtenstein hat einen Tschechen verhaftet, der verdächtigt wird, 16 Einbruchdiebstähle begangen zu haben. Der Schaden beträgt rund 100’000 Franken.

Dank eines Zeugenhinweises konnte die Landespolizei Anfang November einen Tschechen verhaften, der für diverse Einbrüche verantwortlich sein soll. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Landgericht Untersuchungshaft für den mutmasslichen Täter verhängt.

Nun liegen die Ergebnisse der Ermittlungen vor, wie die Landespolizei schreibt. Es bestehe der Verdacht, dass der Tscheche für 16 Einbruchdiebstähle verantwortlich ist. Im Zeitraum von Oktober bis November soll er Münzautomaten bei Mehrfamilienhäusern sowie Räumlichkeiten bei Autowaschanlagen und einem Restaurant aufgebrochen haben. Dabei entstand ein Sach- und Vermögensschaden von rund 100’000 Franken.

(Landespolizei Liechtenstein/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen