Raiffeisen nominiert Guy Lachappelle

Guy Lachapelle wurde von der Raiffeisen Bank zum neuen Verwaltungspräsidenten nominiert.
Guy Lachapelle wurde von der Raiffeisen Bank zum neuen Verwaltungspräsidenten nominiert. © keystone
Guy Lachappelle wird neu an der Spitze des Raiffeisen-Verwaltungsrates stehen. Der derzeitige Chef der Basler Kantonalbank (BKB) soll damit die Nachfolge von Interim-Präsident Pascal Gantenbein übernehmen.

Als neue Verwaltungsratsmitglieder hat Raiffeisen zudem Karin Valenzano Rossi, Andrej Golob, Thomas Müller und Beat Schwab nominiert. Damit sei ein weiterer wesentlicher Schritt in Richtung Gesamterneuerung des Verwaltungsrats vollzogen worden, teilte Raiffeisen am Freitag mit.

Im März hatte Verwaltungsratspräsident Johannes Rüegg-Stürm wegen der Affäre um das Geschäftsgebaren des früheren Raiffeisen-Chefs Pierin Vincenz den Hut nehmen müssen. Vizepräsident Pascal Gantenbein hatte zwar im Juni noch Interesse am Präsidentenamt bekundet, zog aber seine Kandidatur einen Monat später wieder zurück. Er will aber Mitglied des Gremiums bleiben.

Guy Lachappelle (57) ist seit 2013 Chef der Basler Kantonalbank. Damit stelle sich ein sehr erfahrener Banker zur Wahl, der sich mit den genossenschaftlichen Werten von Raiffeisen identifiziere – und der sich auch erfolgreich in Transformationsprozessen bewiesen habe, wird Gantenbein in der Mitteilung zitiert.

Die Wahl von Lachappelle und der weiteren nominierten Verwaltungsräte soll am 10. November an der ausserordentlichen Delegiertenversammlung in Brugg stattfinden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen