Täter flüchten mit riesiger Beute

Die drei Täter rammten mit einem geklauten Auto den Eingang und räumten den Juwelier leer.
Die drei Täter rammten mit einem geklauten Auto den Eingang und räumten den Juwelier leer. © Kapo St.Gallen
Am frühen Montagmorgen haben drei unbekannte Täter das Juwelier-Geschäft Bucherer in St.Gallen ausgeraubt. Die Täter erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Franken.

Drei Unbekannte Täter haben um etwa 3.45 Uhr die Bucherer-Filiale in der St.Galler Multergasse leer geräumt. «Die Täterschaft ist mit einem Auto rückwärts in den Haupteingang des Geschäfts gefahren und gelangte so in den Verkaufsraum», sagt Daniel Hug, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Dort beschädigten die Täter Vitrinen und Schaufenster und stahl Uhren und Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Franken.

Um das Geschäft stehen Poller, um solche Einbrüche zu verhindern. Die Täter nutzten eine Lücke schräg vor dem Haupteingang und konnten den Eingangsbereich so treffen.

Das defekte Auto haben die Täter stehen gelassen. «Abklärungen der Kantonspolizei St.Gallen ergaben, dass dieses Auto und die Kontrollschilder zuvor im Kanton Zürich gestohlen wurden», sagt Hug. Die drei Unbekannten flüchteten mit einem weiteren Auto. Gemäss der Polizei dürfte es sich beim Fluchtfahrzeug um einen dunklen Audi handeln. Die Täter sind auf der Flucht. «Die Polizei wurde durch die Alarmanlage und durch Anwohner verständigt und war schnell vor Ort», sagt Hug. Die Täter waren beim Eintreffen der Polizei aber bereits weg.

Personen, die Angaben zum Einbruch oder zur Flucht machen können, sollen sich bei der Kantonspolizei St.Gallen melden.

(red.)


Newsletter abonnieren
22Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel