«Dragon» bringt Weihnachtsessen zur ISS

Beladen unter anderem mit Weihnachtsessen hat der private Raumfrachter "Dragon" an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. Mit dem Roboterarm der Raumstation wurde die Kapsel eingefangen.
Beladen unter anderem mit Weihnachtsessen hat der private Raumfrachter "Dragon" an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. Mit dem Roboterarm der Raumstation wurde die Kapsel eingefangen. © KEYSTONE/AP NASA TV
Beladen mit Weihnachtsessen und viel zusätzlicher Ausrüstung hat der private Raumfrachter «Dragon» an der Internationalen Raumstation ISS angedockt.

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst und die amerikanische Ingenieurin Serena Aunon-Chancellor haben den Roboterarm der Raumstation genutzt, um die Kapsel einzufangen. Wenige Stunden später sei sie am Samstagnachmittag deutscher Zeit an die ISS angeschlossen gewesen, teilte die Nasa mit.

An Bord sind rund 2500 Kilogramm Forschungsausrüstung, Wartungsinstrumente und «Leckereien für die Crew». Darunter seien «Kandierte Süsskartoffeln, Bohnenauflauf und sogar ein paar Plätzchen», sagte Nasa-Sprecherin Leah Cheshier laut Newsseite «space.com».

Im Januar soll die Kapsel wieder zur Erde geschickt werden. Gerst wird nach derzeitiger Planung Weihnachten bereits auf der Erde verbringen. Er soll am 20. Dezember zurückfliegen.

Der unbemannte Frachter von Elon Musks Betreiberfirma SpaceX war am Mittwoch an Bord einer «Falcon 9»-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida gestartet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen