Rekordumsatz am Black Friday erwartet

Die Leute sind wieder auf Schnäppchenjagd. (Symbolbild)
Die Leute sind wieder auf Schnäppchenjagd. (Symbolbild) © Keystone/DPA/Daniel Bockwoldt
Der Black Friday hält dieses Jahr definitiv Einzug in der Schweiz. Experten erwarten einen Umsatz von 440 Millionen Franken innert 24 Stunden.

Seit zwei Jahren gilt der Black Friday als umsatzstärkster Shoppingevent in der Schweiz und er dürfte 2018 noch zulegen, wie die Vergleichsplattform «blackfridaydeals.ch» mitteilt. Die Plattform rechnet während der ganzen Cyberweek mit einem Umsatz von 1,5 Milliarden Franken, am Black Friday selbst, am 23. November, mit 440 Millionen.

Was ist der Black Friday?

Der grosse Shopping-Sturm wurde in den USA erfunden und findet jeweils am Freitag nach dem Thanksgiving-Donnerstag statt. Seit den 1950er-Jahren startet hier das Weihnachtsgeschäft und die Leute strömen in die Geschäfte, um ihre Besorgungen zu erledigen. Inzwischen ist der Black Friday ein Shopping-Grossevent in den USA.

Warum der Name Black Friday?

Woher der Name kommt, ist ungewiss, er wird mit dem New Yorker Börsencrash 1929 in Zusammenhang gebracht. Allerdings war der 24. Oktober 1929 ein Donnerstag, mit dem Tag danach hat für viele, die ihr Geld verloren haben, eine dunkle Zeit begonnen. Viel eher könnten die Menschenmassen auf den Strassen und in den Einkaufszentren an einen schwarzen Pulk erinnert und so zum Namen geführt haben.

Was läuft am Black Friday?

Während in den USA die Leute schon morgens in aller Frühe vor den Shops stehen, um die besten Schnäppchen zu ergattern, hat sich hierzulande der Shopping-Event vor allem im Online-Bereich etabliert. Hier lohnt es sich auch, die Angebote bereits ab Mitternacht im Auge zu behalten.

(agm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen