Schweizer Banken

CS-Verwaltungsrat ist jetzt Geschichte – mit UBS zusammengelegt

20.10.2023, 07:58 Uhr
· Online seit 20.10.2023, 07:54 Uhr
Die Grossbank UBS legt die Verwaltungsräte der beiden Schweizer Gesellschaften von UBS und Credit Suisse zusammen. Der Schritt erfolgt im Rahmen der vollständigen Integration des Schweizer Geschäfts der Credit Suisse in die UBS.

Quelle: TeleZüri / Archiv / Beitrag vom 31.08.

Anzeige

Die Zusammenlegung solle eine eng abgestimmte Aufsicht im Hinblick auf die Integration der beiden Schweizer Banken erlauben, teilte die UBS am Freitag mit. Die Grossbank hatte Ende August bekanntgegeben, das Schweizer Geschäft der übernommenen Credit Suisse vollständig in ihr bestehendes Geschäft zu integrieren. Bis zur rechtlichen Fusion, die weiter für 2024 erwartet wird, werden beide Banken aber noch durch ihre jeweilige Geschäftsleitung geführt.

Roger von Mentlen wird Präsident des Verwaltungsrats 

Der zum Präsidenten des vereinigten Verwaltungsrats ernannte Roger von Mentlen ist seit 40 Jahren für die UBS tätig, während zehn Jahren war er Leiter des Personal Bankings in der Schweiz. Er ist seit 2020 im Verwaltungsrat der UBS Switzerland. Von Mentlen löst Markus Ronner, der den Verwaltungsrat der UBS Switzerland seit April 2022 präsidiert, sowie Peter Derendinger, der seit März 2019 das Amt des Verwaltungsratspräsidenten der Credit Suisse (Schweiz) ausübt, ab.

Bestehende Verwaltungsratsmitglieder

«Im Interesse der Kontinuität» setzten sich die beiden Gremien weiterhin hauptsächlich aus bestehenden Verwaltungsratsmitgliedern von UBS Schweiz und CS Schweiz zusammen, heisst es weiter. Derendinger besetzt dabei neu das Amt des Vizepräsidenten Credit Suisse (Schweiz) und Gabi Huber dasjenige der Vizepräsidentin UBS Switzerland. Die weiteren Mitglieder sind Christoph Brunner, Daniel Crittin, Claudia Dill, Barbara Lambert sowie Damian Vogel.

(sda)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 20. Oktober 2023 07:54
aktualisiert: 20. Oktober 2023 07:58
Quelle: ZüriToday

Anzeige