Liebhaber aufgepasst

Die Spargelsaison beginnt – kennst du die Unterschiede?

25.04.2023, 17:20 Uhr
· Online seit 25.04.2023, 11:23 Uhr
Spargel-Liebhaber können sich freuen. Der Frühling ist da und mit ihm kommt die Spargelsaison. Diese ist aber nur von kurzer Zeit und Ende Juni schon wieder vorbei. Um diese Zeit also möglichst gut zu nutzen, erklären wir dir alles, was du über Spargeln wissen musst.
Anzeige

Grün, weiss und violett. Diese drei Spargeln sind wohl die bekanntesten, vor allem die weissen und die grünen findet man praktisch in jedem Supermarkt. Aber auch der violette Spargel wird immer bekannter. Doch wer hätte gedacht, dass es sich bei diesen drei Spargeln um ein und dieselbe Sorte handelt? Nur die Züchtung und der Anbau unterscheidet die drei voneinander.

Bleichspargel

Woher der weisse Spargel seinen Namen hat, ist wohl selbsterklärend. Er wächst unterirdisch in Erdwällen und sieht die Oberfläche erst, wenn er geerntet wird. Dadurch kann man ihn bei der Ernte nicht sehen, was es sehr schwierig macht, ihn zu stechen. Die weisse Farbe behält er, weil er nie ans Sonnenlicht kommt.

Der Favorit der Schweizerinnen und Schweizer

In der Schweiz ist er der Liebling und deutlich weniger aufwendig zu ernten, da er nicht unter der Erde wächst: Den grünen Spargel kann man einfach wachsen lassen und dann abschneiden. Weil er dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist, bildet der Spargel Chlorophyll und schützt sich so vor den UV-Strahlen. So bekommt er auch seine auffällige, grüne Farbe. Durch denn Einfluss der Sonne wird der Spargel auch dünner und leichter als der weisse.

Der violette Spargel

Dieser Spargel wächst eigentlich wie der grüne Spargel. Statt grün verfärbt dieser sich aber violett, ebenfalls um sich vor den UV-Strahlen zu schützen. Es gibt aber auch Bleichspargeln mit violetten Köpfen, diese werden wie die weissen Spargeln gezüchtet, werden aber erst geerntet wenn der Kopf schon aus der Erde schaut und sich violett verfärbt.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Es gibt noch mehr

Neben diesen drei Spargeln gibt es aber noch weitere wie der Wildspargel oder der Thaispargel. Der Wildspargel ist ähnlich wie der grüne. Er wird aus den Mittelmeerländern importiert und ist sehr dünn.

Der Thaispargel kommt, wie der Name schon sagt, aus Thailand. Er ist ein fester Bestandteil der asiatischen Küche und ebenfalls deutlich dünner als die anderen Spargeln.

(ebe)

veröffentlicht: 25. April 2023 11:23
aktualisiert: 25. April 2023 17:20
Quelle: FM1Today

Anzeige