Uerkheim

Drei Leichen in Garage gefunden: Angehörige haben die Verstorbenen identifiziert

29.01.2024, 13:53 Uhr
· Online seit 27.07.2023, 17:18 Uhr
Am Donnerstagnachmittag ist die Kantonspolizei Aargau nach Uerkheim ausgerückt. Die Einsatzkräfte fanden drei verstorbene Personen vor. Inzwischen wurden die Personen von Angehörigen identifiziert. Die Polizei wird am Freitag weiter informieren.

Quelle: BRK News / ArgoviaToday / Severin Mayer

Anzeige

Die Leichen wurden in einer Garage gefunden. Es laufe keine Fahndung nach einer Täterschaft, erklärte die Kantonspolizei Aargau auf Anfrage. Damit blieb vorerst unklar, ob es sich um ein Verbrechen, einen tragischen Unfall oder einen erweiterten Suizid handelt.

Erste Recherchen von Tele M1 zeigen: Im Haus, in dem die leblosen Personen gefunden worden sind, hatte zuletzt die Ehefrau des ehemaligen Uerkener Gemeindeschreibers gewohnt. Ihr Mann war im Frühling diesen Jahres verstorben.

Gemeinderat «bestürzt»

Geschlecht und Alter der aufgefundenen verstorbenen Personen wurde bisher nicht bekanntgegeben. Ebenfalls unklar ist, ob die Verstorbenen im Haus wohnhaft gewesen waren.

Quelle: Tele M1 / Alessandro Di Fante / Matthias Achermann / ArgoviaToday

Der Gemeinderat Uerkheim zeigt sich in einer Stellungnahme gegenüber der Aargauer Zeitung «bestürzt über das vorliegende Ereignis». Er spreche allen Angehörigen und betroffenen Personen seine tiefst empfundene sowie aufrichtige Anteilnahme und sein Beileid aus. In Gedanken sei man auch bei den Mitgliedern der Feuerwehr Uerkental, deren Einsatz bestens verdankt werde, hält der Gemeinderat fest.

Feuerwehr hat Einsatz beendet

Der Polizeieinsatz lief bis in den Abend hinein weiter, kurz nach 19 Uhr fuhr ein Leichenwagen vor. Rund zehn angereiste Angehörige hatten die Opfer zuvor identifiziert. Inzwischen hat die Feuerwehr die Absperrungen weggeräumt und ihren Einsatz beendet. Sie war als Sicherungsmassnahme aufgeboten worden, ein Feuer war nicht ausgebrochen.

Am Freitag will die Kantonspolizei Aargau weiter informieren.

veröffentlicht: 27. Juli 2023 17:18
aktualisiert: 29. Januar 2024 13:53
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige