So kannst du dem Auffahrtsstau entgehen

Von Krisztina Scherrer
An der Auffahrt und dem Pfingstwochenende werden viele Zugpassagiere erwartet.
An der Auffahrt und dem Pfingstwochenende werden viele Zugpassagiere erwartet. © Tagblatt / Benjamin Manser
Staufrei in den Süden: Die SBB bieten über Auffahrt 29 Zusatzzüge ins Tessin und Wallis an, am Pfingstwochenende sind es 31 Zusatzzüge. Wer die Zugreise frühzeitig plant und Sitzplätze reserviert, kann also gelassen ins verlängerte Wochenende fahren.

Die SBB erwarten über Auffahrt und Pfingsten wieder sehr viele Passagiere, die es in den Süden zieht. Deshalb stellen sie für die Auffahrtstage (29. Mai bis 2. Juni) und das Pfingstwochenende (7. Juni bis Montag 10. Juni) 60 Zusatzzüge bereit. Ausserdem werden Regelzüge mit zusätzlichen Wagen oder Zugseinheiten verstärkt. Gesamthaft schaffen die SBB damit rund 45’000 zusätzliche Sitzplätze über Auffahrt und etwa 47’000 zusätzliche Sitzplätze an Pfingsten.

Reservierung empfohlen

Wer ins Tessin fährt, soll gemäss SBB die Intercity-Züge mit Abfahrt xx.32 Uhr oder die Zusatzzüge mit Abfahrt xx.45 Uhr in Zürich HB nehmen. Für Reisende nach Italien ist eine Sitzplatzreservierung obligatorisch. Auch für Reisen innerhalb der Schweiz wird eine Reservierung empfohlen.

San Bernardino stark frequentiert

Gemäss «Viasuisse» wird die A13 San-Bernardino-Route zur Auffahrtszeit ebenfalls stark frequentiert sein. Nach einem Unfall oder wegen eines Fahrzeugs mit Panne, wird diese Strasse häufig für jeglichen Verkehr gesperrt. Da die Auffahrt dieses Jahr spät angesetzt ist, können die Alpenpässe teilweise als Umfahrung genutzt werden. Staukolonnen sind ab Mittwochmorgen zu erwarten.


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel