Vinavant AG

Erste Ostschweizer Familie im deutschen Erziehungsvergleich

11. Februar 2020, 11:08 Uhr
Familie Ciardo bei "Mein Kind, dein Kind - wie erziehst du denn? obs/Vinavant AG
© Zur Verfügung gestellt
Familie Ciardo aus Domat-Ems hat es gewagt: Sie stellten sich am Montag dem schonungslosen Erziehungsvergleich «Mein Kind, dein Kind - wie erziehst du denn?»

Domat-Ems (ots)

Familie Ciardo aus Domat-Ems hat es gewagt: Sie stellten sich am Montag dem schonungslosen Erziehungsvergleich «Mein Kind, dein Kind - wie erziehst du denn?» auf dem deutschen TV-Sender VOX.

Der Fernsehsender Vox wurde über den Instagram-Account von Maria Ciardo mit dem Namen mariagrace.official auf die Familie aufmerksam. Die Ciardos sind eine vierköpfige schweizerisch-italienische Familie, wohnhaft in Domat-Ems: Autorin Maria Grazia (28), Hypothekenfachmann Mauro (33) und die Buben Milian (4) und Mael (2). In der Dokumentation werden jeweils zwei Familien teils unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft und ihre jeweiligen Erziehungsmethoden verglichen. In Folge 91 mit dem Namen «Sabrina vs. Maria» waren dies die Ciardos und eine deutsche Familie mit Wohnsitz in Zürich, inklusive deren Mutter Sabrina.

Regeln und viel Liebe

Die Ciardos legen in ihrer Familie viel Wert auf gute Erziehung und eine offene, liebevolle Kommunikation. Dies führte zu Beginn der Sendung zu kritischen Stimmen der Jury, die aus anderen Familien und kinderlosen Paaren besteht. Einige davon empfanden die Erziehung als zu strikt und die Kommunikation als zu offen für so kleine Kinder. Dass bei den Ciardos wenn möglich jeder Konflikt ausdiskutiert wird, hat aber seinen Grund: Marias Vater verstarb 2017 eines nicht natürlichen Todes, seither legt die Familie noch viel mehr Wert auf Offenheit. Die Bündner Autorin schreibt derzeit an ihrem Buch über den tragischen Verlust ihres Vaters. Es geht im dreiteiligen Roman, der im September erscheint, um eine Liebesgeschichte mit dem Thema Suizid im Hintergrund. «Ich engagiere mich stark für das Thema Suizidprävention und Teil davon ist es, dass man offen über Probleme und Sorgen spricht», so Maria Ciardo. Die Produzenten von «Mein Kind, dein Kind» griffen das Thema Suizid ebenfalls auf, was Maria sehr freute. Und am Ende der Sendung war für die erst kritische Jury klar: Sie wären gerne Kind in der Familie Ciardo.

Mein Kind, dein Kind - wie erziehst du denn? Mit einem Marktanteil von über 10% sahen am Montag hunderttausende von Zuschauern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz der Familie Ciardo ins Wohnzimmer und konnten am Familienleben «teilnehmen».

Was richtig und falsch, gut oder schlecht ist - Eltern haben da ihre ganz eigenen Vorstellungen von Kindererziehung. In «Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn?» werden zwei Elternteile und ihre gleichaltrigen Kinder vorgestellt, die auf völlig unterschiedliche Art und Weise erzogen werden und in verschiedenen sozialen Umfeldern aufwachsen. Am Ende steht die Frage: Welcher Elternpart hat den besseren Erziehungsstil?

Zu sehen ist Folge 91 mit der Bündner Familie Ciardo via folgenden Link: http://ots.ch/pnUHof

Kontakt:

Instagram: @mariagrace.official
Daniel Camenisch
Tel.: 081 661 20 20

Quelle: Zur Verfügung gestellt
veröffentlicht: 11. Februar 2020 07:00
aktualisiert: 11. Februar 2020 11:08