Lausanne-Ouchy zu Gast

Mit Ruiz zu drei Punkten gegen das Schlusslicht? Das sagt FCSG-Coach Peter Zeidler

24.02.2024, 09:08 Uhr
· Online seit 24.02.2024, 08:47 Uhr
Der FC St.Gallen empfängt am Samstag um 18 Uhr den FC Stade Lausanne-Ouchy im Kybunpark. Nach fünf Spielen ohne Sieg sollen endlich wieder drei Punkte her.

Quelle: TVO/Elija Eberle/FM1Today

Anzeige

«Eine riesige Chance.» So bezeichnet Peter Zeidler, der Trainer des FC St.Gallen, die Ausgangslage vor dem Spiel gegen Lausanne-Ouchy. Er sagt: «Es ist natürlich ein anderes Spiel als zum Beispiel gegen die Young Boys auswärts.»

Wobei er damit die Lausannois nicht klein reden will. Denn: «Auch gegen sie braucht es eine gute bis sehr gute Leistung.»

«Nur» drei Punkte?

Wäre mit einem Sieg gegen Lausanne-Ouchy die Mini-Krise beim FC St.Gallen vorbei? Ist das diese «riesige Chance»? Zeidler: «Ich komme mit der typischen Antwort eines Trainers: Es geht auch hier nicht um mehr als drei Punkte.»

Zeidler weiss natürlich genau, dass das nicht so ganz stimmt. Klar, in der Tabelle sind es «nur» Punkte. In den Köpfen der Spieler und im Bewusstsein der Fans geht es um mehr. Um das zu bestätigen, schiebt der Trainer nach: «Wenn wir das Spiel gewinnen, sind wir wieder auf einem richtig, richtig guten Weg. Es geht auch weiter, wenn wir nicht gewinnen.» Da ist er wieder, dieser eine Satz: «Es ist eine riesige Chance.»

Schritt in die richtige Richtung

Trotzdem will der Coach der Espen das Spiel nicht überbewerten. Die Rückrunde dauere noch ein bisschen. Und schon wieder: «Wir haben die grosse Chance, das in die richtige Richtung zu bringen.»

Drei Punkte. Nicht mehr. Aber eben auch nicht weniger. Oder um ein Zitat aus einer berühmten Serie zu bringen: «Die Schritte, die du machst, müssen nicht gross sein. Sie müssen nur in die richtige Richtung führen.»

Eine Partie der Chancen könnte es auch für Spieler werden, die sich für einen Stammplatz aufdrängen wollen. Noch immer fehlen dem FC St.Gallen verletzungsbedingt viele Leute.

Ruiz spricht jetzt auch Englisch

So ist zum Beispiel Rückkehrer Victor Ruiz wieder im Kader. «Er hat noch nicht die ganze Woche trainiert. Es könnte sein, dass er zu einem Kurzeinsatz kommt», sagt Zeidler. Der Spanier habe sich rasch wieder gut eingelebt. Dabei sei ihm auch entgegengekommen, dass er unterdessen neben Spanisch auch Englisch spricht.

Wer auch immer für den FC St.Gallen gegen Stade Lausanne-Ouchy auflaufen wird, Zeidler ist sich sicher, dass «wir eine gute Mannschaft zusammenbringen».

Das Spiel des FC St.Gallen gegen Stade Lausanne-Ouchy gibt es ab 18 Uhr im Liveticker auf FM1Today.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 24. Februar 2024 08:47
aktualisiert: 24. Februar 2024 09:08
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige