Ein Fünftel der Stadt St.Gallen ohne Strom

Im Sarganserland gab es am Dienstagnachmittag während elf Minuten keinen Strom.
Im Sarganserland gab es am Dienstagnachmittag während elf Minuten keinen Strom. © iStock, Schad1953 (Symbolbild)
Im Osten der Stadt St.Gallen ist am Montagnachmittag der Strom ausgefallen. Betroffen waren knapp 11’000 Menschen, das entspricht rund einem Fünftel der Stadt.

«Um 14:07 kam es zu einem Kurzschluss im Unterwerk St.Gallen Ost», schreibt die Stadtpolizei St.Gallen in einer Mitteilung. Dadurch löste der automatische Schutz des Hochspannungstrafos, eine Schutzmassnahme, aus.

Betroffen waren knapp 11’000 Kunden, das entspricht einem Fünftel der ganzen Stadt St.Gallen. Eine halbe Stunde später konnte der Trafo den Betrieb wieder aufnehmen. Ein Grossteil der betroffenen Kunden wurde wieder mit Strom versorgt. Weitere 15 Minuten später hatten auch die restlichen Kunden wieder Strom.

(red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel