Captain Toko verlässt den FCSG

Zwei Scheidende umarmen sich: Karim Haggui (links) und Nzuzi Toko.
Zwei Scheidende umarmen sich: Karim Haggui (links) und Nzuzi Toko. © Tagblatt/Benjamin Manser
Mittelfeldspieler Nzuzi Toko verlässt den FC St.Gallen zum Saisonende. Am Mittwoch hat der kongolesisch-schweizerische Captain die Vereinsleitung darüber informiert, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wird.

Tokos Vertrag läuft diesen Sommer aus. Er spielte seit Juli 2016 beim FCSG. In 49 Pflichtspieleinsätzen erzielte der 27-Jährige zwei Tore und steuerte vier Assists bei.

Für den FC St.Gallen kam die Entscheidung Tokos nicht ganz überraschend, wie sich Sportchef Alain Sutter in einer Mitteilung zitieren lässt: «Wir haben mit Nzuzi Toko seit geraumer Zeit Gespräche geführt und deutlich signalisiert, dass wir mit ihm gerne auch in der Zukunft planen und arbeiten möchten. Die Gespräche haben sich als nicht einfach erwiesen und es ist legitim, dass sich ein Spieler seines Formats letztlich anderweitig orientiert. Wir bedauern seine Entscheidung, aber wünschen ihm selbstverständlich alles Gute und viel Erfolg auf seinem weiteren Weg.»

Es heisst, dass Stammclub GC an Toko interessiert ist. Der Zürcher hat bei den Grasshoppers in Nachwuchsteams und von 2008 bis 2014 in der ersten Mannschaft gespielt.

(pd/red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel