«Blue Moon»

Dieses Himmelsphänomen ist nicht blau, aber selten und super

30.08.2023, 15:36 Uhr
· Online seit 31.10.2020, 06:56 Uhr
Im August passiert etwas Seltenes. Wir bekommen in nur einem Monat zwei Vollmonde zu sehen. Für dieses Phänomen hat sich die Bezeichnung «Blue Moon» eingebürgert. Blau ist der Mond dabei aber nicht.
Anzeige

Jeden Abend wandert der Mond ostwärts um die Erde und steht durchschnittlich alle 29.5 Tage, also einmal pro Monat, der Sonne als Vollmond gegenüber. Doch diesen Monat erleben wir eine Besonderheit: Da bereits am 1. August ein Vollmond am Himmel erschien und der Monat 31 Tage zählt, zeigt sich in der Nacht auf den 31. August ein zweiter Vollmond.

So selten wie die grosse Liebe

Für einen solchen zweiten Vollmond im Monat hat sich die Bezeichnung «Blue Moon», also «Blauer Mond», eingebürgert. Die Bezeichnung hat allerdings nichts mit seiner Farbe zu tun, die tatsächlich kaum jemals blau erscheint. Es handelt sich vielmehr um einen Ausdruck für dessen Seltenheit.

«Once in a blue Moon» – sagen englischsprachige Menschen, wenn etwas sehr Seltenes passiert. Im Hit «Blue Moon» (1934) von Richard Rogers (Musik) und Lorenz Hart (Text) zum Beispiel ist mit dieser seltenen Begebenheit die Liebe gemeint. Unter anderem Elvis Presley, Bob Dylan und Frank Sinatra coverten den Song.

Daher scheint der Mond manchmal blau

In sehr seltenen Fällen kann es jedoch vorkommen, dass der Mond tatsächlich einen bläulichen Farbton annimmt. Dann nämlich, wenn die Atmosphäre mit Staub- oder Aschepartikeln einer bestimmten Grösse durchsetzt ist: Der Durchmesser sollte etwas über 900 Nanometer betragen. Diese Partikel streuen den roten Anteil des Mondlichts, sodass der blaue Anteil mehr zur Geltung kommt und den Mond bläulich erscheinen lässt. Die erforderlichen Partikel können zum Beispiel durch einen Staubsturm, Waldbrand oder Vulkanausbruch in die Atmosphäre gewirbelt werden.

Wie selten ist ein «Blue Moon»?

Besonders selten ist ein «Blue Moon» nicht. Im Schnitt gibt es alle zweieinhalb Jahre einen solchen «Doppelvollmondmonat» wie jetzt im August – den nächsten dann im Mai 2026. Was am blauen Mond im August allerdings aussergewöhnlich ist: Dieser Vollmond wird auch der grösste und hellste des Jahres sein, da unser Erdtrabant der Erde besonders nahe kommt und zu einem sogenannten Supermond wird.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(red.)

veröffentlicht: 31. Oktober 2020 06:56
aktualisiert: 30. August 2023 15:36
Quelle: PilatusToday

Anzeige