Jane Birkin

«La Birkin» für immer verstummt: Das britisch-französische Multitalent ist 76-jährig verstorben

· Online seit 16.07.2023, 14:57 Uhr
Die Sängerin und Schauspielerin Jane Birkin ist tot. Die britisch-französische Künstlerin starb im Alter von 76 Jahren, wie ein Sprecher der Stadtverwaltung von Paris am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Die gebürtige Londonerin und Wahlfranzösin wurde mit dem Skandallied «Je t'aime, moi non plus» weltbekannt.
Anzeige

Sie war Anfang 20, als sie zusammen mit Serge Gainsbourg das Lied ins Mikrofon stöhnte. Der gesungene Orgasmus wurde zum Skandal und in vielen Ländern verboten. Doch mit dem Schmuddel-Chanson begann 1969 ihre Karriere - und ihre Beziehung mit dem Enfant terrible der französischen Musikszene. Zwei Jahre später kam ihre gemeinsame Tochter, die Schauspielerin Charlotte Gainsbourg, auf die Welt. Die Ehe ging nach über zehn Jahren in die Brüche. Trotz der Trennung sangen beide gemeinsam weiter.

Legendäre Auftritte in Kultfilmen

Zusammen mit Gainsbourg feierte Jane Birkin einige ihrer grössten Erfolge, darunter «La danseuse», ein weiteres erotisches Lied, und «Melody Nelson». Die Wahlfranzösin wirkte zudem in über 50 Filmen mit. In Michelangelo Antonionis «Blow up» spielte sie ein Fotomodell - nur bekleidet mit Kniestrümpfen. In dem prickelnden und erotischen Thriller «Der Swimmingpool» ist sie an der Seite von Romy Schneider und Alain Delon zu sehen.

In London geboren

Die Musikerin und Darstellerin war die Lieblingsengländerin der Franzosen, die sie einfach «La Birkin» nannten. Sie wurde am 14. Dezember 1946 in London als Tochter der Schauspielerin Judy Campbell geboren. England hatte sie nach ihrer Scheidung von dem Filmkomponisten John Barry im Jahr 1968 verlassen, den sie 1965 mit gerade 19 Jahren geheiratet hatte.

Montreux trauert mit

Noch im Mai musste das Montreux Jazzfestival das geplante Eröffnungskonzert von Jane Birkin absagen. Trotz einer sich «positiv entwickelnden Genesung» sei Jane Birkin nicht in der Lage, den Auftritt vorzubereiten.

(sda/rio)

veröffentlicht: 16. Juli 2023 14:57
aktualisiert: 16. Juli 2023 14:57
Quelle: Keystone-SDA

Anzeige