Netflix-Serie

«Stranger Things»: Bühnenstück, Spin-offs und das perfekte Ende

· Online seit 11.12.2023, 15:06 Uhr
Die fünfte und letzte Staffel der Kultserie «Stranger Things» kommt erst 2025. Wie wird sie enden? Und was hat eine Bühnenversion damit zu tun? Jetzt geben die Macher Details preis.
Anzeige

Die fünfte und letzte Staffel von «Stranger Things» hätte früher kommen sollen. Doch der Streik der Autorinnen und Autoren verzögerte die Produktion. Jetzt starten die Dreharbeiten erst im Januar 2024, veröffentlicht wird der Abschluss der Erfolgsserie im Jahr 2025.

Die Zwillinge Matt und Ross Duffer, welche die Serie erfunden haben, nutzten diese erzwungene Pause. Gegenüber dem «Guardian» sagen sie, dass sie ganz viele bekannte Serien der letzten 30 Jahre schauten. So holten sie sich Inspiration, wie eine TV-Show erfolgreich zum Abschluss gebracht werden kann.

Es möglichst nicht allen Leuten recht machen

Ihre Erkenntnis: Es ist unglaublich schwierig, die Zuschauerinnen und Zuschauer zufrieden zu stellen. Eine schlechte letzte Folge versaut die ganze Serie – egal wie grandios sie vorher war. Zu 80 Prozent scheitert man, sagen die Zwillinge zum «Guardian». Aber: «Ganz sicher scheitert man, wenn man es allen recht machen will.» Sie hätten einen Schluss gefunden, «es fühlte sich einfach richtig an und wir ziehen das so durch».

Spoiler zum Schluss gibt es keine. Was aber bereits jetzt klar ist: Mit den Hauptcharakteren ist es nach der fünften Staffel vorbei. «Ja, es könnte Spin-offs geben, aber die Geschichte um Eleven, Dustin, Lucas und Hopper ist vorbei. Das war's.»

Bisher gab es nur diesen kurzen Teaser auf die fünfte Staffel:

Vom TV auf die Bühne

Wer zumindest einige dieser Figuren ausserhalb der TV-Serie «Stranger Things» sehen will, muss ins Theater gehen. In London läuft bis zum 25. August 2024 «Stranger Things: The First Shadow». Das Stück – mitentwickelt von den Duffer-Brüdern – sei ein «Zusatz» zur Fernsehserie. Es biete ein bisschen mehr Tiefe und Hintergründe rund um die vierte und fünfte TV-Staffel.

Das Theaterstück spielt in den 1950er-Jahren, darin zu sehen sind einige bekannte Charaktere der TV-Serie: Joyce Byers, Jim Hopper und Bob Newby. Im Zentrum stehen jedoch Henry Creel und Patty Newby, die in der Serie bisher nicht vorkam. Auch wenn diese Bühnenadaption fürs Verständnis der TV-Serie nicht zwingend ist, werden sich die «Stranger Things»-Fans einen Besuch des Theaters kaum entgehen lassen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 11. Dezember 2023 15:06
aktualisiert: 11. Dezember 2023 15:06
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige