Kinderfüsse

Von wegen Füsschen – Kinderfüsse sind viel grösser als früher

01.01.2024, 10:07 Uhr
· Online seit 30.12.2023, 06:31 Uhr
Es scheint, als hätten Kinder mit jeder Generation grössere Füsse. Die meisten Teenager passen bereits nicht mehr in die Schuhe ihrer Eltern. Ein Orthopäde erklärt, weshalb Füsse immer grösser werden.
Anzeige

Kinder haben immer grössere Füsse, erklärt Alvina Seferi, Lehrtochter im Dosenbach in Aarau. «Ich hatte schon einen 13-Jährigen, der Schuhgrösse 41 hatte.» Damit hat der Junge die grösseren Füsse als manch erwachsener Mann. Mittlerweile sind Kinderschuhe auch tatsächlich bis zur Grösse 41 erhältlich, erklärt Seferi weiter.

Füsse werden immer grösser

Dies sei ganz normal, so Manuel Kraus, Oberarzt der Orthopädie des Universitäts-Kinderspitals beider Basel. Bei Kindern wachsen Füsse einerseits schneller als der Rest des Körpers. «Dafür haben sie ihre maximale Grösse meist mit 16 Jahren schon erreicht.» Der Körper dagegen ist normalerweise erst mit 18 Jahren ausgewachsen.

Grund ist die Ernährung

Tatsächlich ist es aber auch so, dass die Füsse von Generation zu Generation grösser werden. «Sie wachsen simultan mit dem Körper. Da die Körper der europäischen Bevölkerung mit jeder Generation etwa einen Zentimeter grösser werden, wachsen auch die Füsse», so Kraus.

Die Menschen werden vor allem grösser, da die Ernährung immer optimaler und ausgewogener wird. Deshalb sei auch nicht davon auszugehen, dass die Körper und somit auch die Füsse in naher Zukunft wieder kleiner werden. Die Ernährung wird immer besser erforscht und somit ernährt sich die breite Masse im Schnitt gesünder.

Der Fuss passt sich dem Gewicht an

Ausserdem würden die Menschen auch dicker. «Mit Übergewicht wächst der Fuss in die Breite, da er mehr Gewicht balancieren muss.» Möglich ist es laut Orthopäden auch, dass sich der Fuss in gewissen Fällen in die Länge zieht. Dies wirke sich dann allerdings nicht auf die nächste Generation, sondern nur auf den eigenen Fuss aus.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 30. Dezember 2023 06:31
aktualisiert: 1. Januar 2024 10:07
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige