Wie machst du es?

Wissenschaftler kennen den besten Weg, ein schreiendes Baby zu beruhigen

14. September 2022, 18:23 Uhr
Ein schreiendes Baby zu beruhigen, ist keine einfache Aufgabe. Seit Jahren scheiden sich die Geister, welche Methode nun die effektivste ist. Japanische Wissenschaftler wollen jetzt die Antwort gefunden haben.
Laut Wissenschaft ein Wundermittel: Mit dem Baby auf dem Arm fünf Minuten rumlaufen und es dann sitzend weitere acht Minuten halten.
© Pixabay

Mit dem Baby auf dem Arm fünf Minuten rumlaufen und es dann sitzend weitere acht Minuten halten. Das ist das Wundermittel laut der japanischen Wissenschaft, wie der Guardian schreibt. Zugegeben, das Rad haben sie damit nicht neu erfunden, aber die Zahlen dahinter sind durchaus interessant. Bei der Studie, die auf Current Biology veröffentlicht worden ist, haben sich alle Babys nach den fünf Minuten laufen beruhigt. Viele sind sogar eingeschlafen.

Weinen in der Nacht bedeutet Stress für die Eltern

Die Studie hat sich vor allem auf Babys konzentriert, die in der Nacht anfangen zu weinen und wieder beruhigt werden müssen. «Exzessives Weinen in der Nacht ist ein Hauptauslöser für Eltern-Stress», sagt Kummi Kuroda vom Riken Zentrum für Gehirn-Wissenschaften in Japan. Darum habe sich sein Team dieser Studie gewidmet. Untersucht wurden vier verschiedene Arten, ein Baby zu beruhigen: Das Baby im Sitzen halten, es in ein Kinderbett zu legen, es während dem Laufen zu halten und es im Kinderwagen rumschieben.

Babys beruhigen sich schneller, wenn sie in Bewegung sind

Dabei haben sie festgestellt, dass eine Beruhigung schneller auftritt, wenn das Baby in Bewegung ist. Still zu sitzen oder es einfach ins Bett zu legen, haben demnach gar nicht funktioniert. Am effektivsten sei es, mit dem Baby im Arm rumzulaufen. Dabei sollten allerdings schnelle Richtungsänderungen und abruptes Anhalten vermieden werden.

Nach fünf Minuten, wenn sich das Baby etwas beruhigt hat, braucht das Baby aber weiterhin Körpernähe und sollte nicht einfach zurück ins Bett gelegt werden. Die Wissenschaftler sind zum Schluss gekommen, dass die Säuglinge viel weniger rasch wieder aufwachen, wenn der Körperkontakt noch rund 8 Minuten gehalten wird. So  kommt das Baby nämlich in einen tieferen Schlaf.

Wie schaffst du es am einfachsten, ein Baby zu beruhigen? Sag es uns in den Kommentaren.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. September 2022 11:26
aktualisiert: 14. September 2022 18:23
Anzeige