Vier Schnellfahrer brettern durch Rorschach

Vier Männer wurden von der Kantonspolizei St.Gallen wegen Übertreten der erlaubten Geschwindigkeit angehalten.
Vier Männer wurden von der Kantonspolizei St.Gallen wegen Übertreten der erlaubten Geschwindigkeit angehalten. © Kapo SG
Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Kantonspolizei St.Gallen in Rorschach wurden vier Autofahrer angehalten, die massiv zu schnell unterwegs waren. Zwei davon mussten ihren Führerausweis abgeben.

Mit 70 Stundenkilometer anstelle der erlaubten 50 Stundenkilometer wurde am Donnerstagmorgen auf der Seebleichstrasse ein 28-Jähriger Autofahrer von der Kantonspolizei St.Gallen geblitzt. Am Abend führte die Polizei eine weitere Geschwindigkeitskontrolle an der Churerstrasse durch.

Drei Männer wurden bei dieser Kontrolle mit mindestens 20 Stundenkilometer zu viel erwischt. Ein 26-Jähriger war gar mit 97 Stundenkilometer unterwegs. Er musste seinen Führerausweis auf Probe auf der Stelle abgeben. Mit 92 Stundenkilometer bretterte ein 18-Jähriger über die Churerstrasse. Sein albanischer Führerausweis wurde ihm für die Schweiz aberkannt. Ein 44-Jähriger fuhr mit 74 Stundenkilometer in die Geschwindigkeitskontrolle.

Alle vier Männer werden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht.

(Kapo SG/red.)


Newsletter abonnieren
8Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel