«Wieso stirbst du nicht endlich?»

In Australien leben viele giftige Spinnen. (Symbolbild)
In Australien leben viele giftige Spinnen. (Symbolbild) © Keystone
In Australien hat ein Mann einen Grosseinsatz der Polizei ausgelöst. Aus seinem Haus war zu hören, wie er «Wieso stirbst du nicht endlich» schrie, während ein Kleinkind weinte. Dabei fürchtete sich der Mann nur vor einer Spinne.

Ein Passant hörte am Mittwoch aus einem Haus in einem Vorort von Perth, wie ein Mann mehrmals «Wieso stirbst du nicht endlich?» schrie. Im Hintergrund weinte ein Kleinkind. Sofort alarmierte der Passant die Polizei.

20 Minuten später trafen mehrere Polizeipatrouillen vor Ort ein. «Die Polizei hat mit allen involvierten Personen gesprochen. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann nur eine Spinne töten wollte», schrieb die Wanneroo-Polizei auf Twitter. Der Mann habe um Entschuldigung gebeten, er habe extreme Angst vor Spinnen und sei in Panik geraten. Die Polizei ergänzte: «Es gab keine Verletzten (ausser der Spinne).»

Wenig später wurde der Tweet der Polizei wieder gelöscht. Ein Sprecher der Polizei bestätigte den Zwischenfall gegenüber «Guardian Australia». Der Tweet habe lediglich «einige Schreibfehler» enthalten und nicht den Richtlinien der Polizei entsprochen.

Bereits 2015 kam es zu einem ähnlichen Zwischenfall in Sydney. Damals musste die Polizei ausrücken, weil ein Mann Möbel gegen eine Spinne warf. In Australien leben einige der giftigsten Spinnen weltweit.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen