Würdest du die Kantiprüfung bestehen?

842 neue Gymnasiasten gibt es dieses Jahr im Kanton St.Gallen. Teste unten im Quiz, ob du die Aufnahmeprüfung auch geschafft hättest. (Symbolbild)
842 neue Gymnasiasten gibt es dieses Jahr im Kanton St.Gallen. Teste unten im Quiz, ob du die Aufnahmeprüfung auch geschafft hättest. (Symbolbild) © KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI
Nach den Negativrekorden der vergangenen Jahre haben im Kanton St.Gallen dieses Jahr erstmal wieder mehr Schüler die Aufnahmeprüfung zur Kanti bestanden. Teste hier, ob du es auch geschafft hättest.

1034 Schülerinnen und Schüler sind im März in St.Gallen zur Aufnahmeprüfung für die Kanti angetreten, 842 haben sie bestanden. Das entspricht einer Quote von 81.4 Prozent, was im Jahresvergleich im Schnitt liegt, wie Tina Cassidy, Leiterin des St.Galler Amtes für Mittelschulen sagt. «Wir sind zufrieden. Die Quote liegt im Rahmen unserer Erwartungen.»

Schülerzahlen nehmen wieder zu

Vergangenes Jahr hatten 831 Schülerinnen und Schüler die Prüfung bestanden, so wenige wie noch nie. Nun geht es wieder aufwärts. Dies liege an der demografischen Entwicklung im Kanton, sagt Cassidy. Diese verursache bei den Schülerzahlen natürliche Schwankungen. Im interkantonalen Vergleich sei die Quote mit über 80 Prozent hoch. Das dürfte daran liegen, dass der Kanton St.Gallen nur gegen eine Gebühr zur Aufnahmeprüfung zulässt. «Das spornt an, die Prüfung dann auch wirklich zu bestehen», sagt Cassidy.

Quoten im Thurgau und Graubünden konstant

Im Kanton Thurgau liegt die Quote deutlich tiefer. 1112 Jugendliche sind zur Aufnahmeprüfung für die Mittelschulen angetreten – 62.7 Prozent waren erfolgreich, das sind 697 Schülerinnen und Schüler. Die Quote ist genau gleich hoch wie im Vorjahr.

Im Kanton Graubünden liegt die Erfolgsquote der Prüflinge bei gut 67 Prozent. Von 759 Schülerinnen und Schüler schaffen 508 den Sprung in die Mittelschule oder Handels- oder Fachmittelschule. Die Quote bewegt sich Rahmen der Vorjahre.

Teste im Quiz, ob du den Sprung an die Kanti schaffen würdest.


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel