Zwei Tote bei Bruchlandung in Sibirien

Beim Flugzeugunglück in Nischneangarsk kamen zwei Personen ums Leben. Weitere 43 Insassen der Maschine überlebten.
Beim Flugzeugunglück in Nischneangarsk kamen zwei Personen ums Leben. Weitere 43 Insassen der Maschine überlebten. © KEYSTONE/AP Russian Emergency Ministry
Bei einer Bruchlandung auf einem Flughafen in Sibirien sind am Donnerstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Weitere 43 Personen in der Passagiermaschine überlebten das Unglück.

Die russische Passagiermaschine vom Typ AN-24 verfehlte nach Behördenangaben auf dem Flughafen von Nischneangarsk die Landebahn, krachte in ein Gebäude und geriet in Brand. Bei den beiden Toten soll es sich um zwei Besatzungsmitglieder handeln. Die 43 Passagiere, darunter auch ein Kind, überlebten das Unglück.

Die Maschine gehörte einer regionalen Fluglinie und war in Ulan-Ude gestartet. Die Regionalregierung der russischen Teilrepublik Burjatien teilte im Online-Netzwerk Instagram mit, das Flugzeug sei hundert Meter über die Landebahn hinausgeschossen und in ein Flughafengebäude gekracht. Danach sei die Maschine in Brand geraten.

Die Behörden nahmen Ermittlungen wegen eines Verstosses gegen Bestimmungen zur Luftverkehrssicherheit auf.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen