Countdown

Spacex startet ersten bemannten Flug zur ISS – am Mittwochabend 22.30 Uhr

27. Mai 2020, 23:21 Uhr
Die Falcon 9 steht startklar auf Cape Canaveral, falls es das Wetter zulässt, startet die Rakete um 22.30 Uhr
© Keystone
Zum ersten Mal seit fast zehn Jahren werden wieder Astronauten von amerikanischem Boden aus ins Weltall starten. Elon Musks Spacex hätte am Mittwochabend starten sollen. Dies wäre historisch gewesen, weil die Nasa Kunde des privaten Unternehmens Spacex ist. Damit wird eine neue Ära der Raumfahrt eingeläutet.

Mit der Spacex von US-Unternehmer Elon Musk startet das erste private Unternehmen eine bemannte Rakete ins Weltall.  Diese fliegt die beiden Nasa-Astronauten Bob Behnken und Douglas Hurley von Cape Canaveral aus zur Internationalen Raumstation ISS. Klappt der Flug, hat dies für die Nasa einige Vorteile.

Während des Space-Shuttle-Programms, das die Nasa 2011 stoppte, kostete eine Reise ins Weltall 1,5 Milliarden Dollar. Gemäss verschiedenen Medienberichten zahlt jetzt die Nasa für die beiden Plätze ihrer Astronauten lediglich 100 Millionen Dollar.

Dies liegt vor allem daran, dass die Falcon-Rakete wiederverwendet werden kann. Der Hauptteil der Rakete wird auf einer Plattform im Ozean landen und nicht wie bis anhin einfach ins Meer stürzen. Nicht nur das: Spacex macht die Nasa auch unabhängig von russischen Sojus-Raketen.

Die beiden Astronauten Douglas Hurley und Robert Behnken werden zur SpaceX gefahren – mit einem Tesla von Elon Musk.

© Keystone

Spacex setzt auf stark gekühlten Treibstoff, die Rakete Falcon 9 wird erst kurz vor dem Start getankt werden. Dies dürfte auch einer der riskantesten Momente sein. Der Start vom Mittwochabend wurde wegen schlechten Wetters verschoben.

Die Deutsche Zentrum für Raumfahrt twittert:

(agm)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. Mai 2020 19:36
aktualisiert: 27. Mai 2020 23:21