Flucht mit Auto der Freundin

Ein Mann flüchtete von einem Unfall, weil er einen Alkoholtest machen musste. (Symbolbild)
Ein Mann flüchtete von einem Unfall, weil er einen Alkoholtest machen musste. (Symbolbild) © Landespolizei Vorarlberg
Ein 24-jähriger Mann kam auf der Rheintalautobahn in Rankweil Richtung Deutschland ins Schleudern und krachte gegen die Leitplanke. Ein Fahrer der dahinter folgte, konnte nicht bremsen und kollidierte mit dem Auto des 24-Jährigen.

Der Lenker des Autos, das in das bereits stehende Auto fuhr, verletzte sich schwer und musste ins Spital gebracht werden. Der Unfall erreignete sich vergangene Nacht kurz vor Mitternacht. Weshalb der 24-Jährige ins Schleudern geriet, ist unklar. Ein erster Alkoholtest war positiv. Einen zweiten Test verweigerte der Fahrer des ersten Unfallautos. Er flüchtete kurz davor mit dem Fahrzeug seiner Freundin, die an der Unfallstelle eingetroffen war.

Gegen den 24-Jährigen und dessen Freundin wurde eine Anzeige eingereicht. Der Autobahnabschnitt war während rund zwei Stunden gesperrt.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen