«Explosiver werde ich nicht mehr»

Tranquillo Barnetta ist definitv zurück.
Tranquillo Barnetta ist definitv zurück. © Ralph Ribi/St.Galler Tagblatt
Nach seiner Glanzleistung gegen GC spricht Tranquillo Barnetta über seine Sprungkraft, die Leistungen im Training und wie sich die beiden Tore auf seine Zukunft beim FC St.Gallen auswirken könnten.

Tranquillo Barnetta, in der Pause rein gekommen und gleich das Spiel gekehrt.
Ja, das ist in meiner Karriere noch nicht so oft vorgekommen. Natürlich wünscht man sich das, klappt aber nicht immer.

Aber cool ist es schon?
Klar, ich bin nicht so der Torjäger. 15 Tore werde ich nie machen. Aber heute waren es zwei wichtige.

Hast Du gespürt, dass es heute klappt?
Ich habe mich gut gefühlt wie die letzten Wochen auch schon. Ich sage schon lange, dass ich das Gefühl habe, dass ich der Mannschaft helfen kann.

Trotzdem kamst Du kaum zu Einsätzen.
Ich habe gut trainiert und kam nicht zum Zug. Ich wusste aber immer, dass es im Fussball schnell gehen kann. Und wenn man diese Chance bekommt, muss man voll da sein.

Trainer Peter Zeidler meinte, Du seist zu wenig explosiv.
Naja, explosiver werde ich mit 33 Jahren nicht mehr. Aber die vielen Jahre als Profi gehen nicht spurlos vorbei. Ich bin noch genug schnell. Geschwindigkeit findet vor allem im Kopf statt.

Extrem sprungstark bist Du auch…
(Lacht) Kopfball war schon immer meine Stärke.

(rr)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 500 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel