Kriminaltouristen an der Grenze gestoppt

In einem bosnischen Kleinbus wurden gestohlene Sport- und Arbeitskleider entdeckt.
In einem bosnischen Kleinbus wurden gestohlene Sport- und Arbeitskleider entdeckt. © Grenzwachtregion III
Das Grenzwachtkorps hat im Rheintal mehrere Kriminaltouristen gestoppt. Dabei wurde Diebesgut und auch Einbruchswerkzeug sichergestellt.

In den letzten vier Wochen hat das Grenzwachtkorps im Rheintal in acht Fällen Kriminaltouristen gestoppt. In einem Fall wollte ein Engländer in Au einreisen. Bei ihm wurde eine vermutlich gestohlene Golfausrüstung im Wert von über 25’000 Franken gefunden. Ausserdem war er mit einem Einreiseverbot belegt und zur Verhaftung ausgeschrieben.

Auch ein Kosovare, gegen den ein Einreiseverbot gilt und der mehrmals unter falschen Namen wegen Einbruchdiebstahls verzeichnet ist, konnte angehalten werden.

In weiteren Fällen konnte bei der Ausreise aus der Schweiz gestohlene Bekleidung, Fahrräder sowie Sport- und Kosmetikartikel sichergestellt werden.

(EZV/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen