Anzeige

Dorfladen in Berg wird zum Kindergarten

Stephanie Martina, 7. März 2017, 20:45 Uhr
In vielen Ortschaften ist das «Lädeli-Sterben» ein grosses Thema. In Berg im Kanton St.Gallen soll dem leerstehenden Dorfladen nun wieder Leben eingehaucht werden. Er soll als Kindergarten-Provisorium genutzt werden.
Aus dem ehemaligen Dorfladen soll vorübergehend ein Kindergarten werden
© Screenshot TVO

Spielsachen statt Lebensmittel: Ab diesem Sommer sollen Kinder den provisorischen Kindergarten im ehemaligen Dorfladen besuchen. Die Umnutzung hat vor allem praktische Gründe. Denn der bestehende Kindergarten platzt aus allen Nähten und im nächsten Schuljahr erreichen noch mehr Kinder das Kindergartenalter. «In einer Gemeinde wie Berg reicht normalerweise ein Kindergarten», sagt Schulratspräsidentin Anneliese Leitner. Doch wenn ein paar geburtenstarke Jahrgänge aufeinanderfolgen, würden sie den Rahmen einer einzigen Kindergartenklasse sprengen.

Günstige Zwischenlösung

Die provisorische Umnutzung des Ladens wäre für die Gemeinde eine günstige Lösung, da keine zusätzlichen Kosten entstehen würden. Deshalb hat die Gemeinde Berg die Verkaufspläne für die Liegenschaft vorerst auf Eis gelegt. Zuerst müssen jedoch die Stimmberechtigten an der nächsten Gemeindeversammlung dem Kindergarten-Provisorium zustimmen.

Platzprobleme langfristig lösen

Im Mai wird in der Gemeinde zudem über eine Erweiterung des Schulhauses abgestimmt. Sagt das Stimmvolk ja, soll auch der Kindergarten dorthin umziehen und die Platzprobleme wären langfristig gelöst.

TVO-Beitrag: Wie aus dem Dorfladen ein Kindergarten werden soll:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Stephanie Martina
Quelle: red.
veröffentlicht: 7. März 2017 20:45
aktualisiert: 7. März 2017 20:45