Flüchtlinge durchbrechen Polizeisperren

Leila Akbarzada, 17. September 2015, 17:20 Uhr
Flüchtlinge harren an der serbisch-kroatischen Grenze nähe Tovarnik aus.  (KEYSTONE)
Flüchtlinge harren an der serbisch-kroatischen Grenze nähe Tovarnik aus. (KEYSTONE)
Eine Flüchtlingsgruppe hat an der serbisch-kroatischen Grenze bei Tovarnik eine Polizeisperre durchbrochen. Die Lebensmittel an der Grenze gehen langsam aus.

Chaotische Szenen herrschen in Tovarnik: Hunderte Flüchtlinge warteten am Grenzposten in der brütenden Sonne für einen Weitertransport. Die Flüchtlinge waren verärgert und fingen an, die Polizeiblockaden durchzubrechen. Dabei riefen sie "we want to go" - wir wollen gehen. Laut BBC-Korrespondenten helfen Polizisten den schwächeren Flüchtlingen, durch die Menschenmenge zu kommen. Offenbar geht das Wasser langsam aus und das Essen wird knapp. Die Menschen sind erschöpft.

Kroation neue Zwischenstation

Kroatien ist überfordert: Über 6'000 Flüchtlinge sind seit Mittwoch an der Grenze angekommen. Durch die Schliessung der Grenzen Ungarns können die Flüchtlinge nicht mehr den "normalen" Weg in die EU gehen. Darum weichen sie auf Kroatien aus.

Die kroatischen Behörden wollen, dass sich Flüchtlinge registrieren. Andernfalls werden sie als illegale Immigranten behandelt.

EU-Gipfel

Die EU hat einen weiteren Krisengipfel für nächste Woche angekündigt. EU-Ratspräsident Donald Tusk gab den Termin über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt.

Leila Akbarzada
Quelle: lak
veröffentlicht: 17. September 2015 17:10
aktualisiert: 17. September 2015 17:20