Flury, Suter und Hählen müssen sich qualifizieren

18. Februar 2018, 12:24 Uhr
Swiss-Ski legt sein Vorgehen bei der Vergabe der vier Schweizer Startplätze in der Olympia-Abfahrt von Jeongseon fest. Jasmine Flury, Corinne Suter und Joana Hählen müssen sich qualifizieren.
Zweites Training entscheidet: Jasmine Flury, die Super-G-Siegerin von St. Moritz und Abfahrts-Sechste von Bad Kleinkirchheim, hat ihren Startplatz für die Olympia-Abfahrt noch nicht auf sicher
© KEYSTONE/AP/PATRICK SEMANSKY
Anzeige

Lara Gut und Michelle Gisin sind für das Rennen in der Nacht auf Freitag erwartungsgemäss gesetzt. Von Flury, Suter und Hählen ist im zweiten Training in der Nacht auf Montag (3.00 Uhr Schweizer Zeit) ein Platz in den Top 8 gefordert.

Erfüllen alle drei diese Vorgabe, gibt die bessere Platzierung den Ausschlag. Wird sie nicht erreicht, entscheidet das Trainerurteil.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. Februar 2018 12:03
aktualisiert: 18. Februar 2018 12:24