Fröhliche Silvesternacht in St.Gallen

Angela Mueller, 1. Januar 2018, 10:59 Uhr
Rund zehn Mal ist die Polizei der Stadt St.Gallen in der Silvesternacht ausgerückt. Ansonsten wurde friedlich gefeiert. Auf dem Klosterplatz trafen sich rund 5600 Personen zum Jahreswechsel.

«Die Silvesternacht in der Stadt St.Gallen ist sehr ruhig verlaufen», sagt Oskar Schmucki, Sprecher der Stadtpolizei St. Gallen. Rund zehn Mal war die Polizei im Einsatz, vorwiegend wegen betrunkenen Personen. «Auf dem Klosterplatz mussten die Polizei einige Anwesende darauf hinweisen, dass aus Sicherheitsgründen Feuerwerk verboten ist», sagt Schmucki.

Auf Kantonsgebiet war die Polizei rund 50 Mal im Einsatz. Etwa in Flums, Mels oder Wil. «Vorwiegend wegen betrunkenen Personen oder aber auch wegen Feuerwerk, das aber nur kleinen Schaden angerichtet hat», sagt Gian Andrea Rezzoli, Sprecher der Kantonspolizei.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 1. Januar 2018 10:38
aktualisiert: 1. Januar 2018 10:59