Quotenflop für Francine Jordi

Gerry Reinhardt, 1. Januar 2016, 13:45 Uhr
Auch mit der zweiten Ausgabe der «Stadlshow» hat Co-Moderatorin Francine Jordi kein Glück: Im Vergleich zum in den Vorjahren gezeigten «Silvesterstadl» wurden deutlich Zuschauer verloren. Damit ist die Zukunft der Show weiterhin ungewiss.

Die Premiere der neuen «Stadlshow» am 12. September sorgte nicht nur für hämische Kritik, sondern schnitt mit 2,46 Millionen Zuschauern in der ARD schlecht ab. Die zweite Ausgabe am gestrigen Silvesterabend sollte es richten. Tat es aber nicht. Mit 2,81 Millionen und 13,0 Prozent beim Gesamtpublikum wurde der Senderschnitt zwar übertroffen, im Vergleich zum in den Vorjahren gezeigten «Silvesterstadl» (damals noch mit Andy Borg als Moderator) jedoch deutlich Marktanteile verloren, wie das Branchenportal Quotenmeter.de berichtet.

Eine Fortsetzung des Formats dürfte mit diesen Zahlen wohl nicht möglich sein.

(gre)

 

Gerry Reinhardt
veröffentlicht: 1. Januar 2016 13:45
aktualisiert: 1. Januar 2016 13:45