Das OpenAir St.Gallen gibt Sackgeld

Angela Mueller, 24. Januar 2019, 08:22 Uhr
Rund zwei Drittel des Line-ups fürs OpenAir St.Gallen sind inzwischen bekannt. Die Ärzte, Florence & The Machine und Diplo gehören zu den Headlinern. Der Ticketverkauf startet am 4. Februar, in den ersten 48 Stunden verschenkt das Festival Sackgeld.

Zwölf weitere Künstler für die Sitter- und Sternenbühne, darunter noch ein Headliner, werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben, teilen die Veranstalter mit. Mit Die Ärzte, Florence & The Machine, Diplo, Brockhampton, Rin, The 1975, Yung Hurn, Faber und weiteren 19 Bands hat das OpenAir einen Mix aus Rock, Indie und Urban in seinem typisch heterogenen Programm, das ein breites Publikum ansprechen soll.

In den letzten 24 Tagen hat das Festival täglich Bands angekündigt. Mit Erfolg: «Auf den Sozialen Medien wurde in den letzten Wochen intensiv interagiert. Über die Kampagne wurden auf Facebook und Instagram rund 560’000 Personen erreicht und 1,5 Millionen Impressionen generiert», schreiben die Veranstalter.

Sackgeld für die ersten Ticketkäufer

Der Ticketverkauf startet mit einer Spezialaktion am 4. Februar um 10 Uhr für alle Kategorien. Schnellentschlossene profitieren die ersten 48 Stunden von neuen Premium-Angeboten: Käufer von 4- und 3-Tagespässen erhalten 20 Franken Konsumationsguthaben auf den Festivalbändel geschenkt.

Jetzt auch Tickets für Gruppen

Neu gibt es zudem ein Gruppen-Angebot: Beim Kauf ab acht 4-Tagespässen gibt es für Gruppen zusätzlich 100 Franken Konsumationsguthaben geschenkt. Zudem sponsern die Veranstalter eine individuell bedruckte Flagge.

Infos zum Programm:

Die Ärzte kehren nach sechs Jahren zurück und spielen ein exklusives Schweizer Konzert und eine von nur vier Festivalshows im deutschsprachigen Raum. Mit Diplo verwandelt der DJ der Stunde das Sittertobel in einen Dancefloor und die Kombo Brockhampton aus 14 Kreativen feiert ihr Schweizer Debut in St.Gallen. Florence & The Machine ist eine der charismatischsten Künstlerinnen. Ihre aktuelle Show wurde mit einer Reihe von 5-Sterne-Rezensionen beschrieben, wie von der «Times» als «eine der aufregendsten Shows des Jahres». Zehn der bisher bekanntgegeben Bands sind Schweizer und regionale Acts.

Mit Zeal & Ardor und Superorganism sind zwei Bands am Start, die vom renommierten European Talent Exchange Programm (ETEP) als die besten Newcomer des Jahres 2018 genannt wurden. Yungblud ist einer der vielversprechendsten Newcomer und Jessie Reyez hat eben mit Eminem einen Song herausgegeben. Aktuell bestehen fünf der 27 bestätigten Acts aus Künstlerinnen, mehr Frauenpower folgt laut den Veranstaltern im nächsten Bandpaket, das Ende Februar bekannt gegeben wird.

Eine Übersicht über das gesamte bisherige Line-up erhältst du in unserem Ticker.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 24. Januar 2019 08:12
aktualisiert: 24. Januar 2019 08:22