170 Schadensmeldungen in Montlingen

Angela Mueller, 12. Februar 2019, 20:33 Uhr
Sturm Uwe hat in Montlingen am Sonntag herbe Zerstörungen verursacht. Die Böen haben mehrere Häuser beschädigt. Bereits wird aufgeräumt. Bei der Gebäudeversicherung gingen 170 Schadensmeldungen ein.

Beim Haus von Jürg Baumgartner in Montlingen wurde seit dem Sturm am Sonntag schwer gearbeitet. Der umgekippte Unterstand ist bereits wieder aufgestellt. Trotzdem – Baumgartner steht vor einem Trümmerfeld. «Es tut schon weh, wenn man Sachen wegwerfen muss, die man gerne hat», sagt er zu TVO.

Der grösste Schaden hat aber sein Haus davongetragen. Der Sturm hat das Dach kurz angehoben und liess es wieder zurück aufs Haus krachen. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. «Das schmerzt besonders, gerade weil wir es eben frisch renoviert haben.» Jürg Baumgartner und seine Familie müssen vorübergehend bei Freunden und Bekannten wohnen.

Der TVO-Bericht von Dienstag 12. Februar:

Werbung

Die Gebäudeversicherung inspiziert am Dienstag den Schaden. «Dreiviertel des Dachvolumens wurde angehoben. Ein Bauspezialist muss nun beurteilen, was ersetzt und was geflickt werden kann», sagt Beat Räber von der St.Galler Gebäudeversicherung. Entsprechend kann er noch nicht beziffern, wie hoch Schaden beim Haus Baumgartner ist.

Insgesamt gingen 170 Schadensmeldungen bei der Gebäudeversicherung ein. Bis anhin beläuft sich der grob geschätzte Schaden auf rund eine halbe Million Franken.

Auch das Haus von Ralph Haltiner in Montlingen hat der Sturm stark getroffen, ein Teil des Daches und sein Stall, der ihm als Lager diente, wurde zerstört. Er wohnt im Moment mit seiner Familie bei seinen Eltern, hofft aber, dass er bereits in einer Woche wieder in sein Haus zurück kann.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 12. Februar 2019 20:33
aktualisiert: 12. Februar 2019 20:33