Anzeige
Glarus

24-Jähriger stürzt auf Bergtour – schwer verletzt

11. November 2021, 14:31 Uhr
Eine sechsköpfige Touristengruppe war am Mittwoch im Glarner Klöntal unterwegs. Auf der Wanderung stürzte ein 24-Jäheriger aus unbekannter Höhe und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.
Der verunfallte Berggänger zog sich beim Sturz schwere Kopfverletzungen zu.
© Kapo GL

Die Gruppe wanderte am Mittwochmittag im Klöntal in einem steilen Gelände, schreibt die Kantonspolizei Glarus. Der 24-Jährige führte die Gruppe an und entfernte sich immer mehr von ihr. Nach dem Mittag hatte er sich so stark von der Gruppe entfernt, dass er für die anderen fünf Personen nicht mehr zu sehen war. 

In dieser Zeit stürzte der 24-Jährige aus unbekannter Höhe ab und «fiel seinen Begleitern praktisch vor die Füsse», schreibt die Polizei. Der verunfallte Berggänger zog sich beim Sturz schwere Kopfverletzungen sowie weitere unbestimmte Verletzungen zu. Er musste mit Hilfe eines Rega-Helikopters ins Universitätsspital Zürich verbracht werden. Die weiteren Gruppenmitglieder konnten den Rückweg in Begleitung eines Helfers selbständig zu Fuss bewältigen.

(red.)

Quelle: Kapo GL
veröffentlicht: 11. November 2021 14:31
aktualisiert: 11. November 2021 14:31