28-Jähriger fährt Velofahrer an und haut ab

Nina Müller, 2. August 2019, 12:08 Uhr
Fahrunfähig und ohne Führerausweis hat ein 28-Jähriger einen Velofahrer angefahren.
© Kapo TG
Nachdem ein Autofahrer einen Velofahrer in Rickenbach bei Wil angefahren hatte, machte er sich aus dem Staub, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Kantonspolizei Thurgau konnte kurze Zeit später einen 28-jährigen Schweizer festnehmen, der mit geklautem Auto und ohne Führerausweis unterwegs war.

Ein Autofahrer hat am Donnerstag kurz nach 17 Uhr auf der Wilenstrasse in Rickenbach bei Wil einen 43-jährigen Velofahrer angefahren. Dieser wollte von der Mattstrasse in die Wilenstrasse einbiegen und hatte Vortritt, schreibt die Kantonspolizei Thurgau. Anstatt sich um den 43-Jährigen zu kümmern, der in Folge der Kollision stürzte, beging der Mann Fahrerflucht.

Durch Hinweise von Drittpersonen konnte die Polizei kurze Zeit später eine Verhaftung durchführen. Ein 28-jähriger Schweizer ist für den Unfall verantwortlich. Er hatte das Auto von einem Freund entwendet und war fahrunfähig unterwegs. Deshalb hat die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme und Urinprobe angeordnet. Ausserdem war der Mann ohne gültigen Fahrausweis unterwegs, da ihm dieser bereits zu einem früheren Zeitpunkt abgenommen würde.

Der 43-Jährige wurde bei der Kollision leicht verletzt und von der Ambulanz ins Spital gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von einigen hundert Franken.

Nina Müller
Quelle: Kapo TG/red.
veröffentlicht: 2. August 2019 12:08
aktualisiert: 2. August 2019 12:08