Bilanz

43 der 300 reichsten Schweizer leben im FM1-Land

26. November 2020, 10:43 Uhr
Das Wirtschaftsmagazin Bilanz hat seine jährliche Liste mit den 300 reichsten Schweizerinnen und Schweizer veröffentlicht. 43 von ihnen leben in der Ostschweiz und Graubünden.

Das Gesamtvermögen der 43 Personen (und Familien) aus dem FM1-Land, die es auf die Liste der 300 reichsten Schweizerinnen und Schweizer der «Bilanz» geschafft haben, beläuft sich auf 96,2 Milliarden Franken.

St.Galler Lemann verliert sieben Milliarden

Der grösste Verlierer unter den 300 Reichsten heisst Jorge Lemann (Platz 6). Der Brasilien-Schweizer mit Wohnort am oberen Zürichsee hat in diesem Jahr unglaubliche sieben Milliarden Franken seines Vermögens verloren – dies wegen abgestürzter Aktien und Beteiligungen, die sich nicht wie gewünscht weiterentwickelt haben. Trotzdem bleibt dem 81-Jährigen, der mit Bier und Fastfood reich geworden ist, noch ein Vermögen von 15 bis 16 Milliarden.

Lemann hält unverändert den Spitzenplatz unter den Reichsten im FM1-Land. Wer die Reichsten jedes Ostschweizer und Bündner Kantons sind, erfährst du in der Bildergalerie.

Bündner neu auf der Liste

Auf der Liste der «Bilanz» ist neu auch Andrey Melnichenko zu finden. Der gebürtige Weissrusse hat 14 bis 15 Milliarden Franken auf dem Konto. Melnichenko lebt in St.Moritz und leitet vom Bündner Nobelort aus Industriekonzerne.

Das Vermögen der Bündnerin Charlène de Carvalho-Heineken ist indes um eine Milliarde auf 13 bis 14 Milliarden geschrumpft, dies wegen der Auswirkungen der Coronakrise auf den von ihr beherrschten Bierkonzern Heineken.

Das ist die Top Ten der Schweiz

1. Gebrüder Kamprad (Möbel, Immobilien) – 55 bis 56 Milliarden Franken – Waadt

2. Familien Hofmann und Oeri (Pharma) – 29 bis 30 Milliarden Franken – Basel-Stadt

3. Gérard Wertheimer (Luxusgüter, Mode, Immobilien, Wein) – 25 bis 26 Milliarden Franken – Genf

4. Familie Safra (Bank, Beteiligungen, Immobilien) – 21 bis 22 Milliarden Franken – Wallis/Genf

5. Familie Blocher (Chemie, Kunststoffe, Läckerli, Medien) – 15 bis 16 Milliarden Franken – Zürich/Schwyz/Aargau

6. Jorge Lemann (Bier, Fastfood, Beteiligungen) – 15 bis 16 Milliarden Franken – St.Gallen

7. Familie Bertarelli (Beteiligungen, Pharma, Biotech, Immobilien) – 14 bis 15 Milliarden Franken – Bern

8. Andrey Melnichenko (Chemie, Dünger, Kohle, Beteiligungen) – 14 bis 15 Milliarden Franken – Graubünden – neu

9. Familien Schindler, Bonnard (Aufzüge, Fahrtreppen) – 14 bis 15 Milliarden Franken – Nidwalden

10. Charlene de Carvalho-Heineken (Brauereien) – 13 bis 14 Milliarden Franken – Graubünden

(pd/red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 26. November 2020 22:00
aktualisiert: 26. November 2020 10:43