51-Jährigen mit Cutter am Hals verletzt

Laurien Gschwend, 7. Mai 2017, 16:10 Uhr
Ein Teppichmesser oder Cutter wird normalerweise nicht verwendet, um Menschen zu verletzen. (Symbolbild)
Ein Teppichmesser oder Cutter wird normalerweise nicht verwendet, um Menschen zu verletzen. (Symbolbild)
© iStock
Ein betrunkener 49-jähriger Schweizer hat in der Nacht auf Sonntag in einem Festzelt auf dem Flurhof zwischen Uttwil und Dozwil im Thurgau einen 51-jährigen Schweizer mit einem Teppichmesser angegriffen. Das Opfer wurde leicht verletzt, der Täter wurde inhaftiert.

Die beiden Männer gerieten kurz vor 1 Uhr aneinander, heisst es in einer Mitteilung der Thurgauer Kantonspolizei. Der Betrunkene hatte zuvor verschiedene Personen mehrfach belästigt. Als er von dem 51-jährigen Mann zurechtgewiesen wurde, kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung.

Der Täter fügte seinem Kontrahenten Schnittwunden unterhalb des Halses zu. Das Opfer konnte selbständig einen Arzt aufsuchen.

Die Polizei konnte den Betrunkenen später festnehmen; dieser wehrte sich nicht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,84 Milligramm pro Liter Atemluft, was 1,68 Promille entspricht. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell hat eine Strafuntersuchung eingeleitet.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo TG/SDA/red.
veröffentlicht: 7. Mai 2017 16:10
aktualisiert: 7. Mai 2017 16:10