Anzeige

Appenzell Innerrhoden hebt Feuerverbot auf

Fabienne Engbers, 4. September 2018, 09:58 Uhr
Ab sofort darf man auch in Appenzell Innerrhoden wieder Feuer machen. Der Kanton hebt das Feuerverbot im Wald auf und folgt anderen Kantonen in der Ostschweiz.
Im Thurgau darf man wieder «brötle» – das Feuerverbot gilt nicht mehr.
© Keystone/Melanie Duchene

Dank der Regenfälle der letzten Tage kann das Feuerverbot im Kanton Appenzell Innerrhoden aufgehoben werden, schreibt der Kanton in einer Mitteilung. Die Brandgefahr im Wald hat nachgelassen, sodass das Entfachen eines Feuers wieder erlaubt ist. Das Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe galt seit dem 22. Juli.

Am Montag haben bereits die Kantone Thurgau, Appenzell Ausserrhoden und Glarus das Feuerverbot aufgehoben. Auch die Kantone Zürich und Aargau haben die Aufhebung des Feuerverbotes beschlossen. Im Kanton St.Gallen gilt immer noch ein Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe.

Fabienne Engbers
Quelle: red.
veröffentlicht: 4. September 2018 09:33
aktualisiert: 4. September 2018 09:58