Grub

Appenzeller Hofladen zweimal nacheinander ausgeraubt

30. März 2021, 14:01 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Innert eines Monats wurde im Hofladen der Familie Eisenhut aus Grub gleich zweimal eingebrochen. Zwar haben die Besitzer nach dem ersten Einbruch zusätzliche Sicherheitsmassnahmen getroffen, diese hielten die Diebe jedoch nicht auf.

«Es war ein reines Massaker», sagt Michaela Eisenhut. Am Sonntagmorgen bietet ihr Hofladen einen zerstörenden Anblick: Eine eingeschlagene Scheibe, Scherben, kaputte Eier. Schon zum zweiten Mal innert eines Monats brechen Diebe in den Hofladen in Grub ein.

«Hat es jemand auf uns abgesehen?»

Nach dem ersten Einbruch wurde der kleine Laden über Nacht jeweils geschlossen. Die Diebe hielt dies aber nicht ab, wieder zuzuschlagen. Ob es sich aber um die gleichen Täter wie Ende Februar handelt, ist noch unklar.

«Die Ungewissheit macht mich wahnsinnig», sagt die Bäuerin und Hofladenbesitzerin Michaela Eisenhut zu TVO. «War es ein Zufall? Hat es jemand auf uns abgesehen? Wird es noch ein drittes Mal passieren? Diese Fragen beängstigen mich.»

Lebensmittel im Wert von 1600 gestohlen

Bei den beiden Diebstählen wurden Lebensmittel im Wert von 1600 Franken gestohlen. Die Polizei hat im Hofladen Spuren aufgenommen. Die Fingerabdrücke der Täter von jenen der Kunden unterschieden zu können, werde aber schwierig, heisst es von der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden.

Nun suchen die Polizei und auch die Ladenbesitzerin nach Zeugen der beiden Einbrüche. Bis dahin sollen weitere Diebe mit Kameras und Scheinwerfern abgeschreckt werden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 30. März 2021 09:07
aktualisiert: 30. März 2021 14:01