Eine Doppelspur durch Teufen

René Rödiger, 24. Oktober 2017, 05:37 Uhr
Heute Montag haben die Appenzeller Bahnen (AB) die Bauarbeiten für die Doppelspur-Ortsdurchfahrt in Teufen gestartet. Der Umbau ist Teil der Gesamterneuerung der AB.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Zuerst wird der Bahnhof Teufen, danach die Bahnhofkreuzung und am Schluss die Doppelspur durch das Dorf gebaut. Statt auf einem separaten Trassee werden die Züge wie ein Tram durch Teufen fahren. Dies soll die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöhen. Den Bau eines Tunnels hatten die Stimmberechtigten zwei Mal abgelehnt.

Die Ortsdurchfahrt ist ein Teilprojekt der Gesamterneuerung der Appenzeller Bahnen. Die Züge werden auf einer Durchmesserlinie zwischen Appenzell über St.Gallen nach Trogen verkehren. Die Modernisierung ermöglicht in Stosszeiten einen Viertelstundentakt. Auch die Reisezeit verkürzt sich. Die alten Züge werden durch moderne Kompositionen ersetzt.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 23. Oktober 2017 19:03
aktualisiert: 24. Oktober 2017 05:37