Speicher

Entsteht im Appenzellerhof das neue «Königreich Deutschland»?

14. Januar 2023, 20:40 Uhr
Ein Sympathisant der Reichsbürgergruppe «Königreich Deutschland» hat den Appenzellerhof in Speicher gekauft und hält dort Workshops ab. Es handelt sich dabei um zweitägige «Systemausstiegsseminare».

Quelle: TVO

Anzeige

Reichsbürger scheinen sich in der Ostschweiz wohlzufühlen, beginnt das St.Galler Tagblatt den Artikel. Bereits im Dezember schrieb die Zeitung über einen bekannten Ausserrhoder Gastro- und Immobilienunternehmer, welcher der Reichsbürgergruppe Königreich Deutschland (KRD) eine seiner Liegenschaften für ein zweitägiges «Systemausstiegsseminar» zur Verfügung stellte. Er selbst war auch anwesend und danach völlig aus dem Häuschen vor Begeisterung, wie Chatprotokolle aus dem Kurznachrichtendienst Telegram zeigen.

Altes und neues System

Nun haben Recherchen ergeben, dass der 47-Jährige im Frühjahr 2022 das Hotel Appenzellerhof in Speicher erworben hat. Dort werden seit kurzem Workshops abgehalten. Der erste davon fand letzte Woche statt.

«Ins Handeln kommen»

Worum genau es in dem Workshop ging, der letzte Woche stattfand, ist unklar. Doch die Aussagen des Unternehmers auf Telegram einen Tag nach dem oben erwähnten «Systemausstiegsseminar» sind, gelinde gesagt, brisant. Er meint nämlich, dass er vorhabe, «ins Handeln» zu kommen und in der Schweiz «einen neuen Lebensraum» gestalten wolle.

(les)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. Januar 2023 22:10
aktualisiert: 14. Januar 2023 20:40