Herisau

«Immer mehr Menschen haben Lust»: Bignik-Tuch wird immer grösser

· Online seit 23.08.2023, 23:01 Uhr
Im September wird das Dorfzentrum Herisau in ein grosses Picknicktuch verwandelt. Das gigantische Tuch der beiden Riklin-Brüder wird von Hand zusammengeschneidert und immer grösser und grösser.

Quelle: TVO

Anzeige

Am Mittwoch haben sich freiwillige Näherinnen und Näher beim Restaurant «Treffpunkt» in der öffentlichen Nähwerkstatt getroffen, heisst es in einer Mitteilung.

Das Kunstwerk mit jeder Austragung wachsen zu sehen, ist für Frank und Patrik Riklin eine Bestätigung: «Immer mehr Menschen haben Lust, Teil dieser Geschichte zu sein und das scheinbar Unmögliche möglich zu machen. Die Sehnsucht nach Grosskariertem ist gross. Damit kann man die Menschen begeistern», so die Brüder.

Schulkinder und Politiker wirken mit

Die Nähwerkstatt wird von Lehrkräften der Schule Herisau unterstützt. Sie bringen eigene Nähmaschinen mit, an denen Schülerinnen und Schüler Tuchmodule anfertigen werden.

Ebenfalls zugesagt haben «Promi»-Näherinnen und Näher aus der Politik. Landammann Yves Noël Balmer, Regierungsrätin Katrin Alder, Gemeindepräsident Max Eugster oder Kantonsrat Matthias Tischhauser sind beispielsweise mit dabei.

Auslegung am 10. September

Vor elf Jahren ins Leben gerufen, hat sich die künstlerische Langzeit-Intervention «BIGNIK» stetig weiterentwickelt – und ist mit jeder Ausgabe gewachsen.

Dieses Jahr findet die Auslegung im historischen Kern rund um die Kirche statt. In Herisau wird es am Sonntag, 10. September, zur Tuchauslegung des Kunstwerks kommen. Wenn das Wetter nicht mitmachen sollte, wird das Ereignis um eine oder zwei Wochen verschoben.

veröffentlicht: 23. August 2023 23:01
aktualisiert: 23. August 2023 23:01
Quelle: FM1Today

Anzeige