Kantonspolizei

Innerrhoder Polizisten haben eine neue Uniform

24. Januar 2020, 08:58 Uhr
Die neue Uniform der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden.
© Kapo AI
Die 27 Polizistinnen und Polizisten der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden haben ab Februar neue Uniformen. Auch wenn die Uniformen mit anderen Polizeien eingekauft worden sind, verschwindet der Innerrhoder Bär nicht.

Der Kauf der neuen Uniformen ist das bisher grösste Beschaffungsprojekt der Schweizer Polizeilandschaft. Alle Korps des Ostschweizer Polizeikonkordats waren daran beteiligt, zudem die Kantonspolizei Zürich, die Stadtpolizei Winterthur, die Kantonspolizeien Aargau, Basel-Landschaft, Bern und Solothurn und auch die SBB-Transportpolizei.

Bereits im Februar 2015 startete das Projekt, im März 2019 war es abgeschlossen. Beratend stand die Schweizerische Textilfachschule zur Seite. «Massgebend für das Design waren die Optik, die Zweckmässigkeit sowie Kostenüberlegungen», heisst es.

Die neue Uniform der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden

© Kapo AI

Tragversuche und diverse Materialtests bestätigten die Praxistauglichkeit der neuen Uniform. «Mit der gemeinsamen Uniformbeschaffung werden künftige Kosten reduziert und die logistische Bewirtschaftung vereinfacht.»

Trotz der gemeinsamen Beschaffung sind die Uniformen der einzelnen Korps individuell. So bleibt der Innerrhoder Bär weiter auf den Uniformen der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 24. Januar 2020 08:58
aktualisiert: 24. Januar 2020 08:58