Niederteufen

Nach dem Unfall rief der Lenker nicht die Polizei, sondern den Abschleppdienst

· Online seit 23.07.2023, 16:48 Uhr
Der 23-Jährige verursachte am Sonntagmorgen einen Selbstunfall, bei dem er unverletzt blieb. Er konnte durch die Polizei an seinem Wohnort ermittelt werden. Eine Blutprobe wurde angeordnet.
Anzeige

Ein 23-Jähriger lenkte um 05.20 Uhr sein Auto von Stein in Richtung Niederteufen. Auf der Steinerstrasse, nach der ARA in Niederteufen, geriet der Mann mit dem Auto über den rechten Strassenrand hinaus und fuhr über den Abhang. Im Waldstück, rund 15 Meter unterhalb der Strasse, kam das Auto schliesslich zum Stillstand.

Der Autofahrer blieb laut einer Meldung der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden unverletzt. Er informierte einen Abschleppdienst und verliess anschliessend den Unfallort. In Zusammenarbeit mit der Stadtpolizei St. Gallen konnte der verantwortliche Lenker an seinem Wohnort angetroffen werden.

Aufgrund von Anzeichen der Fahrunfähigkeit wurde durch die Staatsanwaltschaft Appenzell Ausserrhoden eine Blutprobe angeordnet. Der Fahrausweis wurde dem Mann abgenommen. Am Auto entstand Totalschaden.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(red./Kapo AR)

veröffentlicht: 23. Juli 2023 16:48
aktualisiert: 23. Juli 2023 16:48
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige