Anzeige
Hinweise gesucht

Polizei tappt nach Verwüstungen auf Friedhof Appenzell im Dunkeln

1. August 2021, 10:39 Uhr
Nach Verwüstungen von Gräbern auf dem Friedhof von Appenzell Anfang Mai hat die Polizei die Täterschaft bislang nicht ausfindig machen können. Sie hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung und bittet diese um Mithilfe.
Jesus-Figur am Kreuz auf dem Friedhof in Appenzell. (Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Mehrere Gräber mit Sterbedaten im Jahr 2000 seien Anfang Mai verunstaltet worden, teilte die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden am Sonntag mit. Zudem wurden Grabutensilien weggenommen.

Von Angehörigen gingen sechs Anzeigen bei den Behörden ein. Die Ermittlungen dazu blieben bislang aber erfolglos, wie die Polizei mitteilte.

Die Behörde hielt fest, dass in der Nähe der betroffenen Gräber mittels Schild darauf aufmerksam gemacht worden war, dass Gräber von Verstorbenen mit Todesjahr 1999 bis Ende April geräumt würden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. August 2021 10:39
aktualisiert: 1. August 2021 10:39